home Haaner Treff - Haaner Treff
08.05.2019

Adler-Frauen machen den Aufstieg perfekt!


Mit einem ordentlichen, aber verdienten Schluck Sekt feierte die HSG Adler Haan den Aufstieg in die Nordrheinliga. HT-Foto: Antje Götze-Römer
Adler Haan krönen eine glänzende Saison mit dem direkten Weiteraufstieg in die Niederrheinliga.

Haan/Solingen - Die Stimmung war schon vor Spielbeginn prächtig bei der finalen Oberligabegegnung zwischen der HSG Adler Haan und dem Neusser HV. Rund 250 handballbegeisterte Zuschauer hatten eine etwas längere Anreise als sonst zu den Heimspielen der Damen in Kauf genommen, denn der gewohnte Spielort an der Adlerstraße ist derzeit gesperrt, weil sich der Hallenboden löst und neu verklebt werden muss.
Der zusätzliche Aufwand sollte sich lohnen an diesem Tag, an dem es um nichts Geringeres als um den Aufstieg in die vierthöchste deutsche Spielklasse ging. Der HSG hätte ein Unentschieden gegen den heutigen Gegner gereicht, denn das Torverhältnis sprach eindeutig gegen den direkten Verfolger vom TV Walsum-Aldenrade.
Dennoch ließen die Frauen um Trainer André Wernicke fast von Beginn an keinen Zweifel daran, dass sie nach 60 Minuten einen eindeutigen Sieg feiern wollten.
Nach einem anfänglichen fast vorsichtigen gegenseitigen Abtasten der Teams gingen die Haanerinnen in der 7. Minute erstmals in Führung durch einen Treffer von Clara Engel, die im weiteren Verlauf der Partie noch sieben weitere Tore werfen sollte und damit erfolgreichste Schützin an diesem Tag für die Adler war.
Man könnte fast sagen: „Von nun an ging´s bergab“ mit den Neusserinnen. Mit einer unglaublichen Spielfreude und gewitzten, frechen Angriffen aus allen Positionen erzielten die Adler Treffer um Treffer, während die Gegnerinnen ein ums andere Mal an Torhüterin Silja Kasper scheiterten.
Bis zur Halbzeitpause hatte die HSG eine mehr als komfortable 19:11 Führung herausgearbeitet.
Schrecksekunde dann gleich zu Beginn der zweiten 30 Minuten: Bei einem Tempogegenstoß von Nadine Hoelterhoff, wurde diese von der Neusser Spielmacherin Madita Schut so schwer gefoult, dass Hoelterhoff verletzt vom Parkett humpeln musste und Schut dafür die rote Karte erhielt.
Von da an lief gar nichts mehr bei den Gästen, die HSG traf beinahe nach Belieben und mit einem 42:25 Kantersieg schafften die Haanerinnen den Aufstieg in die nächst höhere Liga, nach nur einem Jahr in der Oberliga wohlgemerkt.
Die Zuschauer hatten die Spielerinnen - angefeuert durch Hallensprecher Ralf von der Höh - in den letzten beiden Spielminuten mit Standing Ovations und rhythmischem Klatschen begleitet und konnten am Ende gemeinsam mit den Heldinnen des Tages auf eine glanzvolle Handballsaison anstoßen.
„Ihr habt keine Kosten und Mühen gescheut hier nach Solingen zu kommen. Dafür vielen Dank. Und jetzt: Freibier für alle“, bedankte sich die Mannschaft bei ihrem tollen Publikum.
Und wir sagen: Herzlichen Glückwunsch an die Adler Haan. agr
Zurück