home Haaner Treff - Haaner Treff
27.06.2018

Das Herz der Gartenstadt wärmen


Darauf können sich die Haaner und Besucher von außerhalb freuen: Bald taucht eine Kolonne mit Sand beladener Lastwagen in der Innenstadt auf. Ihre abgekippte Fracht verschafft sieben Wochen Strandat
Die Innenstadt verwandelt sich ab der kommenden Woche zur attraktiven Strandpromenade.

Haan - Muscheln. Die, die man überall an den Stränden der Welt findet, gemischt mit besonderen Formen, Farben und Muster. Stadtsprecher Christian Meyn-Schwarze stellte die Muschelsammlung, die zum Pressegespräch auf den Tisch. Muschel, das knüpfe für ihn persönlich die enge Bindung zur Küste: „Da komme ich her“. Was erklärt, warum er sich auf 150 Tonnen Sand freut.
Die Kolonne randvoll beladener Lkws kippt ihre Fracht ab der kommenden Woche in der Innenstadt ab. Das ist das eindeutige Zeichen: Der Haaner Sommer 2018 beginnt.
Sieben Wochen, vom Samstag, 7. Juli, bis zum Samstag, 25. August, liegt das Stranderlebnis für die Bürger Haans sozusagen vor der Haustüre. 51 Tage im Sand spielen, faulenzen, es sich gutgehen lassen. Gegenüber 2017 neu dabei: Ein großes Spielhaus und 120 Quadratmeter überdachte Zeltfläche.
Mitspielen, Mitsingen, Mitbewegen, lautet die Devise bei 100 Einzelveranstaltungen und Konzerten. Das Angebot reicht vom ökumenischen Gottesdienst, über eine Filmnacht, White Dinner, der großen Grillmeisterschaft, bis hin zum Mitmachzirkus.
Der Haaner Sommer liefert seit 2007 ein Beispiel für aktive Innenstadtbelebung. Die Grundlage schafft die Zusammenarbeit von engagierten Bürgern, regionalen Unternehmen, örtlichen Vereinen und die kommunale Verwaltung.
Die erste Auflage im Jahr 2007 startete mit 25 Tonnen Sand und 3 Wochen Programm. Seit 2011 sind es 150 Tonnen Sand, die den Strand an Haans Neuem Markt entstehen lassen, und sieben Wochen Programm. Programm und das geänderte Flair der Innenstadt begeistert viele Besucher – zunehmend auch aus Städten der Umgebung.
Haaner Unternehmen beweisen soziale Verantwortung und engagieren sich finanziell. Wie auch viele Haaner Vereine und öffentliche Einrichtungen. Nur so kann der„Haaner Strand” während der Sommerferien zum attraktiven Forum werden.
Für die allmorgendliche Sandpflege, den täglichen Auf- und Abbau von Liegestühlen und Sonnenschirmen, die Organisation einer Vielzahl kultureller, künstlerischer und sozial-integrativer Momente wirken eine Schar dienstbarer Geister in Hintergrund. Der Lohn: Der Strand zieht mit seinem sommerlichen Ferien-Flair magnetisch die Bürger an.
Hier treffen sich Freunde, Kinder, Familien und Geschäftspartner, oder man lernt nette Leute kennen. Von morgens bis abends, jeden Tag. Manchmal auch bis spät in die Nacht. Sport, Spiel, Erholung und Gespräche, generationsübergreifend. Dorfplatzatmosphäre. Inmitten von den Häusern und Geschäften rund um den Brunnen.
Für die organisatorischen Arbeiten hat sich 2009 der Verein Haaner Sommer gegründet. Zweck ist die Förderung des kulturellen Angebotes in der Haaner Innenstadt, um insbesondere Kindern mit ihren Eltern während der Sommerferienzeit ein attraktives Freizeitangebot zu bieten. Das Angebot ist für alle Besucher kostenfrei
Alle ordnungsrechtlichen Auflagen werden in enger Abstimmung mit dem Ordnungsamt, der Feuerwehr, dem Betriebshof und den Strom- und Wasserlieferanten geklärt. Der Verein zählt heute über 300 Mitglieder. Das Aktiv-Team bilden 30 Frauen und Männer aus Haan und ein Ehrenamtlicher aus der Nachbarstadt Hilden.
Musikgruppen und Theaterensembles erleben, bei Lesungen zuhören, einen Film gucken oder Mitmachzirkus: Stadtsprecher Meyn-Schwarze freut sich vor allen auf die Kinder, wenn sie beim Burgen bauen Muscheln finden, die er vorher in Sand versteckt hat. „Das mache ich. Bestimmt“. ffu
Zurück