Eltern-Taxis gefährden die Sicherheit von Schülern – Haaner Treff

Eltern-Taxis gefährden die Sicherheit von Schülern

Der Kreis Mettmann startet Banneraktion „Zu Fuß statt Elterntaxi“. Landrat war in Gruiten vor Ort.

Haan/Kreis Mettmann – Pünktlich zum Start in das neue Schuljahr zeigte sich wieder das übliche Bild: Vor den Grundschulen bildeten sich lange Autoschlangen.
Eltern, die ihre Kinder mit dem Auto bringen, können ein ernstes Problem darstellen. Der Kreis Mettmann startet deshalb eine neue Aktion, die für das Thema sensibilisieren soll. Landrat Thomas Hendele stellte jetzt an der Gemeinschaftsgrundschule Gruiten in Haan das Banner unter dem Motto „Wir wollen gehen! Zu Fuß statt Elterntaxi“ vor: „Es ist für die Kinder sehr wichtig, auch schon in der ersten Klasse ein Risikobewusstsein und Verständnis für den Straßenverkehr zu entwickeln. Außerdem gefährden die zunehmenden Bring- und Holdienste im Schulumfeld diejenigen Kinder, die weiterhin zu Fuß zur Schule kommen“, so Landrat Hendele. Gerade für Schüler, die mit dem Rad fahren, kann der Verkehrsstau vor der Schule gefährlich werden. Auch der ADAC empfiehlt Eltern, den Weg zur Schule bereits vor dem ersten Schultag mit den Kindern abzugehen und auf das Auto zu verzichten.
Mitarbeiter des Kreises werden in den nächsten Wochen Banner an jeder Grundschule anbringen, um im ganzen Kreisgebiet auf das Thema aufmerksam zu machen. Damit wird auch der weltweite „Zu Fuß zur Schule“-Tag unterstützt, der dieses Jahr am 22. September stattfindet. red