Das ändert sich in Haan – Haaner Treff

Das ändert sich in Haan

Haan – Ab Donnerstag, 7. Mai, werden in Haan die 4. Klassen der fünf Grundschulen wieder mit dem Unterricht beginnen. Die Haaner Grundschulen sind darauf vorbereitet. Unterrichtet werden an drei bis vier Stunden täglich zunächst überwiegend die Kernfächer Mathematik, Deutsch und auch Sachunterricht.
Seit Montag, 4. Mai, dürfen Friseur-Salons öffnen und Fußpflege angeboten werden – beides unter jeweils klar formulierten Hygienevorschriften. Die Maniküre bleibt weiterhin untersagt, womit Nagelstudios weiterhin geschlossen bleiben müssen. Gleiches gilt für Kosmetikstudios.
Ab Donnerstag, 7. Mai, werden die Spielplätze wieder geöffnet. Beim Umgang mit diesen neuen Freiheiten setzt die Stadt Haan auf das Verantwortungsbewusstsein der Eltern, selbst ein Vorbild zu sein und sich an die Abstandsregeln auf den Spielplätzen zu halten. An den Spielplätzen werden Beschilderungen aufgestellt, die auf die von Begleitpersonen einzuhaltenden Abstandsregelungen (1,5 Meter) hinweisen. Kinder sind von dieser Regelung ausgeschlossen. Die Spielplätze auf den Schulhöfen sind während des Schulbetriebs nicht für die private Nutzung erlaubt.
Die Musikschule wird ab Montag, 11. Mai, wieder öffnen. In einer ersten Phase des Wiedereinstiegs ist laut Verordnung nur der Einzelunterricht im Instrumental- und Vokalbereich als Präsenzunterricht möglich und wird so organisiert, dass der vorgeschriebene Abstand von mindestens 1,5 Metern eingehalten wird.
Auch von der Volkshochschule Hilden/Haan gibt es gute Neuigkeiten: Sie nimmt ihren Kursbetrieb ab dem 18. Mai wieder auf. Die Stadtbücherei ist seit dem 5. Mai wieder geöffnet. red