home Haaner Treff - Haaner Treff
05.12.2018

Spontanchor singt zweite CD ein


Helga Keikut, Bernhard Lemke und Sarah Weidner hoffen, dass über den Verkauf der CD viel Geld für den CVJM zusammen kommt. HT-Foto: Antje Götze-Römer
Zwei Jahre lang haben die Arbeiten zu der nun erschienenen CD des Haaner Chors gedauert.

Haan - „Das war zu sportlich gedacht“, sagt Helga Keikut, die die Herausgeberin sowohl eines Liederbuches als auch der ersten CD des Haaner Spontanchors ist.
Als vor drei Jahren die CD mit Lagerfeuersongs - bekannt von der Veranstaltungsreihe im Rahmen des Haaner Sommers erschien - hatte es nur wenige Wochen gedauert, bis alle Lieder aufgenommen waren und der Tonträger veröffentlicht werden konnte.
Dass das neue Projekt etwas länger dauern könnte, hatte Chorleiter Bernhard Lemke schon geahnt, als Helga Keikut mit der Idee auf ihn zukam, dass sie diesmal Kirchenlieder mit dem Spontanchor singen und aufnehmen möchte.
„Klaus Eisner hat sich wieder um die Tonaufnahmen gekümmert“, erzählt Keikut und schnell habe sich herausgestellt, dass bei einer Sammlung von Kirchenliedern die Instrumentalisierung ein „Knackpunkt“ werden könnte.
„Wir singen aber im Spontanchor a capella“, macht Helga Keikut die Problematik deutlich. Und sie erzählt, wie der Zufall zu Hilfe kam, um das Projekt „Wir singen Kirchenlieder“ doch noch zu verwirklichen.
Sarah Weidner beispielsweise habe sie in einem Konfirmationsgottesdienst singen hören, der Posaunenchor des CVJM spielte beim Gottesdienst auf dem Autoscooter bei der Kirche - so entwickelte sich langsam ein Konzept.
Nicht fehlen sollte „Großer Gott wie loben dich“ auf der CD. „Und das ohne Orgel geht gar nicht“, berichtet Lemke. So habe man mit Kantor Martin Honsberg gesprochen, der auch sofort zusagte. „Und dann steht in der Kirche ja auch noch der schöne Flügel“, schwärmt Helga Keikut.
Und sie wird nicht müde davon zu erzählen, wie sich ein Mosaiksteinchen an das andere fügte und nun eine CD zum Verkauf steht, die tatsächlich 19 Kirchenlieder enthält, die vom Spontanchor gesungen und von Solisten und Instrumentalisten begleitet sind. „Gänsehaus“, sagt Helga Keikut.
Die CD ist zum Preis von 15 Euro im Weltladen an der Kaiserstraße 40, im Friseursalon Chris an der Bahnhofstraße 33, im evangelischen Gemeindebüro an der Kaiserstraße 8 und bei der Spedition Marotrans an der Rheinischen Straße 31 erhältlich.
Der Erlös aus dem Verkauf der 500 Tonträger kommt dem CVJM zugute. agr
Zurück