home Haaner Treff - Haaner Treff
31.07.2019

Stadtwerke spendieren Trinkwasser für alle


Der Geschäftsführer der Stadtwerke Haan, Stefan Chemelli, demonstriert mit einem Wasserglas die Funktionsweise des Trinkwasserbrunnens am Hallenbad - ein Gefäß ist für die Nutzung aber eigentlich
Haaner können seit Dienstag ihren Durst an einem neuen Trinkwasserbrunnen stillen.

Haan - Bei strahlendem Sonnenschein hatten es sich der Geschäftsführer der Stadtwerke Haan, Stefan Chemelli, und seine Mitarbeiter nicht nehmen lassen in Sakko zu einem offiziellen Termin zu erscheinen und so der Eröffnung eines neuen Trinkwasserbrunnens am Alten Kirchplatz eine dem Anlass angemessene Feierlichkeit zu verleihen.
Seit Dienstag, 30. Juli, können die Bürger Haans den schicken Brunnen aus Edelstahl und Granit nutzen, um ihren Durst in den Sommermonaten zu stillen.
„Der Brunnen ist direkt an das Trinkwassernetz angeschlossen“, erklärt Chemelli. Per Sensortaste an der Rückseite einer Edelstahlsäule wird für 30 Sekunden ein dünner Wasserstrahl ausgelöst, so dass sich Haaner und Besucher der Gartenstadt erfrischen können. „Es ist ein intelligenter Brunnen“, sagt Stefan Chemelli, denn alle zwei Stunden löse der Brunnen selbsttätig einen automatischen Spülvorgang aus, so dass das Trinkwasser immer frisch und kühl bereitstehe. „Insbesondere in den Sommermonaten wird diese Möglichkeit hoffentlich von den Bürgerinnen und Bürgern angenommen“, hofft der Stadtwerke-Chef darauf, dass die Menschen Gefallen an dem neuen Brunnen finden und ihn reichlich nutzen.
8.000 Euro haben die Stadtwerke in den Brunnen investiert, und Chemelli stellt nicht die Frage, nach der Rentabilität, sondern nach dem unmittelbaren Nutzen. „Wir leisten damit auch einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz, denn der Brunnen lässt sich ohne Becher nutzen und vermeidet darüber hinaus Abfall in Form von Flaschen und Dosen“. Und er ist davon überzeugt, dass der Brunnen mit „qualitativ hochwertigem Trinkwasser der Stadtwerke Haan“ für eine Steigerung der Attraktivität der Innenstadt und für „gute Laune“ sorgen wird.
Ob es einen weiteren modernen Trinkwasserbrunnen in Haan geben wird - ein historischer steht bereits am Alten Markt - steht derzeit noch nicht fest. Man wolle erst Erfahrungen damit sammeln. „Wir hoffen natürlich, dass der Brunnen rege genutzt wird, appellieren aber auch an die Bevölkerung pfleglich mit dem Gerät umzugehen“, befürchtet Stefan Chemelli auch ein wenig, dass der neue Brunnen Opfer von Vandalismus werden könnte.
Ein erster Tester des neuen Trinkwasserbrunnens kam mehr oder weniger zufällig auf dem Weg zu einem privaten Termin zur Eröffnung vorbei. Der Vorsitzende des Seniorenbeirates der Stadt Haan, Karlo Sattler, nahm gleich einen beherzten Schluck und kommentierte: „Das ist eine tolle Sache, über die wir schon lange intern gesprochen haben. Ich bin sehr froh, dass der Brunnen nun in Betrieb genommen wurde“. agr
Zurück