24.07.2019

Haan erhält 928.000 Euro für die Förderung des Städtebaus


Ein Teil der Mittel aus der Städtebauförderung 2019 soll in Haan in die Aufwertung des Park Ville d´Eu investiert werden. HT-Foto: Untrieser
Gelder sollen in die Umgestaltung des Alten Kirchplatzes und des Park
Ville d´Eu fließen.

Haan/Düsseldorf - „Heute ist ein guter Tag für die Kommunen in Nordrhein-Westfalen“, sagt der Landtagsabgeordnete Dr. Christian Untrieser (CDU), denn 207 Kommunen in Nordrhein-Westfalen erhalten 2019 rund 466,5 Millionen Euro aus der Städtebauförderung und dem Investitionspakt „Soziale Integration im Quartier“ der Europäischen Union, des Bundes und des Landes Nordrhein-Westfalen. Damit können 302 Projekte mit zuwendungsfähigen Ausgaben in Höhe von insgesamt 606,5 Millionen Euro umgesetzt werden.
Von den 466,5 Millionen Euro aus der Städtebauförderung erhält Haan rund 928.000 Euro. Dazu erklärt Untrieser: „Mit dem Fördergeld aus der Städtebauförderung kann Haan Ideen und Maßnahmen zur zukunftsfesten Gestaltung unserer Heimat umsetzen. So wird Zukunft gebaut. Die insgesamt 928.000 Euro fließen in die Umsetzung toller Projekte“.
So werde das Umfeld des Hallenbades sowie der Alte Kirchplatz umgestaltet. Die neuen Pflastersteine für die Innenstadt seien bereits ausgesucht und die Projektskizze vorgestellt. Außerdem werde der Park Ville d™Eu eine Aufwertung erfahren.
„Ich freue mich sehr, dass mit den zur Verfügung gestellten Mittel, die Umsetzung der Projekte nun erfolgen kann“, sagt Untrieser.
An der Finanzierung der Städtebauförderung und des Investitionspaktes „Soziale Integration im Quartier“ beteiligen sich die Europäische Union mit rund 78,7 Millionen Euro, der Bund mit rund 191 Millionen Euro, das Land Nordrhein-Westfalen mit 196,8 Millionen Euro. Die kommunalen Eigenanteile belaufen sich insgesamt auf rund 140 Millionen Euro. agr
Zurück