home Haaner Treff - Haaner Treff
13.03.2019

Feuerwehr sorgt auch fürs Melken


In Ellscheid sorgte neben umgestürzten Bäumen auch eine abgerissene Stromleitung für Probleme. Hier erreichte die Feuerwehrleute mit einem Notstromaggregat, dass wenigstens die Kühe gemolken werde
Auch eine fliegende Toilette gehört am Wochenende zu den Aufgaben der
Einsatzkräfte.

Haan – Nach Bennet nun also Eberhard. Für die Haaner Feuerwehr bedeutete das erneute Sturmtief das zweite arbeitsintensive Wochenende in Folge.
Bei sieben Einsätzen am Samstag ging es ab dem späten Nachmittag vor allem um umgestürzte Bäume oder abgeknickte Äste. Dabei waren Straßenbereiche wie an der Siemensstraße oder der Flurstraße teilweise über längere Zeiträume nicht befahrbar.
Am Sonntag rückte die Haaner Feuerwehr zu 18 Einsatzstellen aus. Auch hier waren durch Orkanböen Bäume umgestürzt. An der Überfelder Straße wurde dabei ein Fahrzeug erheblich beschädigt. In Ellscheid wurde eine Überland-Stromleitung abgerissen, wodurch ein landwirtschaftlicher Betrieb ohne Stromversorgung war und Kühe nicht melken konnte. Hier sprangen die Retter mit einem Notstromaggregat ein und sorgten gemeinsam mit Netzbetreiber Weststrom dafür, dass die Stromversorgung noch in der Nacht wieder hergestellt werden konnte. Außer um Bäume und Äste musste sich die Feuerwehr um eine umgestürzte Baustellenampel an der Gräfrather Straße in Haan-Ost kümmern. An der Düsseldorfer Straße waren die Sturmböen so stark, dass Anwohner die Einsatzzentrale wegen eines umherfliegenden Dixie-Klos alarmierten. Insgesamt war die Feuerwehr am Sonntag mit 42 Männern und Frauen im Einsatz.
„Weil unser Teleskopmast defekt ist, mussten wir die Nachbarstädte um Hilfe bitten“, schildert Feuerwehr-Pressesprecher Mirko Braunheim die erschwerten Einsatzbedingungen am Wochenende. „Aber die Kollegen aus Hilden haben uns mit einem Leiterwagen ausgeholfen.“
Und das auch am Montagvormittag, als drei weitere Einsätze dazukamen. Ziele waren der alte Güterbahnhof, die Ittertalstraße und erneut Ellscheid, wo noch Restarbeiten zu erledigen waren. ff
Zurück