home Haaner Treff - Haaner Treff
01.08.2018

BBQ Rooster verteidigt den Titel


Stella Kempen (l.) und Sabrina Clausen stellten das erste Damenteam, das bei der Grillmeisterschaft teilgenommen hat. HT-Foto: Antje Götze-Römer
Drei Teams grillten um die Wette und zauberten wahre Köstlichkeiten auf die Teller der Jury.

Haan - Man weiß wirklich nicht, ob man die Jury, die den zweiten Haaner Grillmeister ermitteln sollte, beneiden oder bedauern sollte: Fritz Köhler, Mareika Ksionzek van Kempen, Bürgermeisterin Bettina Warnecke und Dominik Hopmann bekamen kulinarische Meisterwerke serviert, die sie mit den Attributen „wunderbar“, „nicht in Worte zu fassen“ oder auch etwas zotig „ziemlich geil“ belegten.
Nach dem zweiten Durchgang, den die Teams DRK Gruiten, Schmackhaft und BBQ Rooster zubereitet hatten, gab Bettina Warnecke aber offen zu: „Das schmeckt alles so toll, aber so langsam kommen wir an unsere Grenzen. Das kann man alles gar nicht schaffen“.
Zwei Durchgänge mit jeweils drei Grillgerichten waren immerhin zu bewerten. Zuvor hatten die Grillmeister - denn das sind sie alle - die Aufgabe ein Bratwürstchen für Kinder zuzubereiten. Sechs junge Strandgäste probierten und gaben ihr kritisches Urteil ab.
Die erwachsene Jury hatte zunächst ein Steak zubereitet bekommen, dass in allen präsentierten Varianten nicht nur optisch punkten konnte. Im Freestyle gab es Pulled Pork mit Reibekuchen oder einen Surf-and-Turf-Burger oder Thunfisch in einem Sesam-Curry-Rosting. Und auch die Beilagen, die die Köche kreierten, konnten sich sehen und schmecken lassen.
Am Ende hatten Olaf Discher und Sergei Biberdorf vom Team BBQ Rooster die Nase knapp vorn und durften sich wie bereits im Vorjahr über den Titel „Haaner Grillmeister 2018“ freuen.
Die Organisatoren Michael Kalthoff und Steffen Wohlrab wünschen sich für das kommende Jahr noch ein paar mehr Teilnehmer. „Keine Scheu vor großen Köchen“, fordern die beiden ambitionierte Hobbygriller auf ihre Künste einer wohlgesonnenen Jury zu präsentieren. Ob die aber noch mehr essen kann, bleibt abzuwarten. agr
Zurück