home Haaner Treff - Haaner Treff
11.07.2018

Haaner Kirmes ist bei Schaustellern beliebt


Andreas Krug (l.) und Rainer Skroblies haben es wieder geschafft Neuerungen und Klassiker für die Haaner Kirmes zu verpflichten. HT-Foto: Antje Götze-Römer
Rainer Skroblies und Andreas Krug stellten die Neuheiten für die Kirmes im nächsten September vor.

Haan - „Wir freuen uns, dass wir wieder einige Neuheiten und Unikate präsentieren können“, sagen die Organisatoren der Haaner Kirmes Rainer Skroblies und Andreas Krug über ein erneut buntes und abwechslungsreiches Angebot, aus dem Haaner und auswärtigen Besucher vom 22. bis 25. September auswählen können.
Ganz besonders stolz seien sie darauf, dass „Mr. Gravity“ nach Haan kommt, denn „das Unikat gibt es erst seit Ende der Saison 2016 und ist sehr begehrt in Deutschland“. Es handelt sich um ein Hoch-Rundfahrgeschäft, bei dem die Passagiere zunächst auf rund 20 Meter Höhe gefahren werden. Die Scheibe, auf der die Gondeln angebracht sind, beginnt sich zu drehen und erreicht Umfangsgeschwindigkeiten von 100 Stundenkilometern. Es wird auf dem Neuen Markt stehen.
Ebenfalls um ein Unikat handelt es sich bei der Neuheit „Ghost Rider“, die auf dem Rathausparkplatz zu finden sein wird. Ähnlich wie der bekannte „Break Dance“ vollführt auch diese Attraktion dreidimensionale Drehbewegungen.
Wieder zurück bei der Haaner Kirmes ist der „Big Spin“. Das „etwas gemächlichere“ Fahrgeschäft wird seinen Standort am oberen Neuen Markt haben, dort wo sonst das Kettenkarussell stand. Dieses wird über dem Brunnen aufgebaut. „Big Spin“ sei ein „lustiges Familienfahrgeschäft“, sagt Rainer Skroblies.
Am Windhövelplatz wird „Jekyll und Hyde“ mit einer Höhe von 42 Metern und Spitzengeschwindigkeiten von 130 Stundenkilometern aufgebaut. Die an gleicher Stelle noch im vorigen Jahr befindliche „Südseewelle“ macht in diesem Jahr Pause.
Mit „X-Faktor“ kommt eine 23 Meter hohe nach vorne über das Publikum schwenkende Schaukel auf den Neuen Markt.
Neuigkeiten gibt es auch vom nicht wegzudenkenden Riesenrad am unteren Neuen Markt: Das Fahrgeschäft bekommt neue Gondeln. „Etwa die Hälfte der Gondeln werden bis zur Haaner Kirmes ausgetauscht sein“, weiß Rainer Skroblies, und auch, dass sie rechteckig und verschließbar sind. „Das macht etwas unabhängiger vom Wetter und außerdem sieht das richtig chic aus“. Aber auch Klassiker sind wieder dabei im kommenden September. Willy der Wurm für die Kinder zum Beispiel. „Der darf nicht fehlen. Als er einmal ausgesetzt hat, hatten wir sogar Elterproteste“, schmunzelt Rainer Skroblies.
Das immer wieder Neuheiten präsentiert werden können, führen Skroblies und Krug auf den außerordentlich guten Ruf der Haaner Kirmes bei den Schaustellern zurück. „Da brauchen wir uns in NRW schon mal gar nicht verstecken. Und bundesweit haben wir lediglich hinter dem Münchner Oktoberfest oder der Cannstatter Was´n das Nachsehen.
Insgesamt bietet die Haaner Kirmes in diesem Jahr rund 200 Aussteller, davon 15 große Fahrgeschäfte und 14 Kinderattraktionen. Imbiss-, Getränke- und Verkaufsstände sowie Spielgeschäfte sorgen dafür, dass die Haaner Kirmes wieder eine Erfolgsgeschichte und Ziel tausender Besucher aus dem nahen und weiten Umland sein wird. agr
Zurück