home Haaner Treff - Haaner Treff
30.05.2018

Haaner GartenLust bietet Raritäten und Vielfalt


Die Haaner GartenLust hat sich im Verlauf der Jahre einen Namen unter den Gartenliebhabern im ganzen Bundesgebiet gemacht. Auch am kommenden Sonntag werden wieder viele Gäste aus anderen Städten in
Seit 12 Jahren findet am ersten Sonntag im Juni der Markt für Gartenfreunde mitten in Haan statt.

Haan - Ob Rosen oder Stauden, Gehölze, Kräuter, Gemüse- oder Kübelpflanzen: Bei der Haaner GartenLust kommt jeder auf seine Kosten, der sich für Garten und Pflanzen interessiert.
Am Sonntag, 3. Juni ist es mal wieder soweit, denn von 11 bis 18 Uhr präsentieren sich dutzende von Ausstellern auf dem Karl-August-Jung-Platz und zeigen die neuesten Trends in deutschen Gärten. Vielfalt und Qualität hat dabei Tradition, und auch so manche Rarität kann man hier finden.
Die gelungene und erfolgreiche Kombination aus Gartenmarkt und offenen Privatgärten lockt jährlich zahlreiche Pflanzenliebhaber und Hobbygärtnern aus ganz NRW in die einzigartige, grüne Kulisse mitten in Haan am Ende der Königstasse in die Gartenstadt.
Schon zum 13. Mal findet der rein ehrenamtlich organisierte Gartenmarkt nun statt und lockt mit einem außergewöhnlichen Angebot Pflanzenliebhaber, Hobbygärtner und Stammbesucher von nah und fern an.
Mehr als 70 Aussteller aus Belgien, Deutschland und den Niederlanden bieten ein umfangreiches Sortiment von Rosen über Stauden und Einjährigen bis hin zu Gemüsepflanzen, Kakteen, Moorpflanzen und Alpine, erlesenes Kunsthandwerk und ausgefallener Deko – und das bei freiem Eintritt!
Neu unter den Ausstellern mit dabei: Die „Gartenfee“ Giny de Tuinfee mit Rankhilfen speziell für Rosen & Clematis, die Haanerin Ute Meyer mit Hummelburgen, Werner Mengelkoch aus der Eifel mit Vogel- und Futterhäuschen, der Haaner Jan Schneider mit Lichtelementen aus Glas, Manuela Will aus Köln mit Rosenprodukten und „Flowers & Emotions“ aus Düsseldorf-Benrath bietet mehrmals am Veranstaltungstag kreative florale Workshops an ihrem Stand an.
Auf dem Gartenmarkt am Karl-August-Jung-Platz ist selbstverständlich auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt: von Gegrilltem über Fischspezialitäten bis zu Kaffee und Kuchen.
Parkmöglichkeiten während der Öffnungszeit des Gartenmarktes bietet die fußläufig zu erreichende Tiefgarage an der Schillerstraße.
Und wer im vergangenen Jahr keine Stofftasche mit dem Aufdruck der Haaner GartenLust ergattern konnte, kann sich freuen: Der Verein hat 2.500 weitere Exemplare mit dem Logo der Veranstaltung bedrucken lassen und wird diese wieder an den Stofftaschenbäumen den Gartenmarktbesuchern kostenlos zur Verfügung stellen, um die Einkäufe umweltfreundlich nach Hause zu transportieren.
Bevor sich die Besucher auf die Entdeckungsreise in die parallel am Veranstaltungstag geöffneten Privat- und Vorgärten auf Haaner und Gruitener Stadtgebiet aufmachen, sollten sie sich die Vielfalt der grünen Paradiese inmitten der Haaner Innenstadt anschauen.
„Schlendern Sie vom Gartenmarkt auf dem Karl-August-Jung-Platz durch den Park Ville d´Eu an der Königstraße und dann weiter in den Schillerpark, wo Sie der „Haaner Bürgergarten“ erwartet“, empfiehlt Eugenie Govaarts, die seit vielen Jahren dem Verein Haaner GartenLust vorsteht.
Die Idee entstand vor mehr als 10 Jahren in einer Gruppe von Gartenfreunden, die seinerzeit mit ihren Gärten an der Offenen Gartenpforte NRW teilgenommen haben und den Begriff „Gartenstadt Haan“ mit neuem Leben füllen wollten. Nicht zuletzt aufgrund der Geschichte, die die Stadt Haan als Gartenstadt bereits in den 1950er Jahren pflegte und bekannt machte.
Seit Oktober 2010 ist die Haaner GartenLust ein eingetragener Verein und wird ausschließlich ehrenamtlich organisiert.
Damit die Offenen Gärten und Vorgärten auch von Radfahrern erreicht werden können, hat der Verein in diesem Jahr auf ihrer Homepage eine Streckenkarte bereitgestellt, die dazu einladen soll, alle Angebote in Anspruch zu nehmen.
Weitere Informationen sowie den downloadbaren Veranstaltungsflyer und die Fahrradkarte zur Entdeckungsreise per Drahtesel der offenen Privatgärten gibt es unter www.haaner-gartenlust.de.
Zurück