home Haaner Treff - Haaner Treff
10.01.2018

Was gehört in das Schadstoffmobil?


Batterien gehören nicht in den Hausmüll, sondern müssen in die Schadstoffsammlung oder zurück in den Einzelhandel gebracht werden. HT-Foto: Kigoo Images / pixelio.de
An 13 Terminen im Jahr steht in Haan das Schadstoffmobil bereit. Aber was
gehört dorthin?

Haan/Gruiten - Seit Anfang Januar steht der Umweltkalender der Stadt Haan zur Verfügung, und zwar sowohl in gedruckter Form als auch digital abrufbar unter www.haan.de.
In dem Kalender sind unter anderem die insgesamt 13 Termine genannt, an denen das Schadstoffmobil entweder nach Gruiten auf den Bürgerhaus-Parkplatz oder nach Haan auf den Parkplatz des Sportplatzes an der Hochdahler Straße kommt.
Umweltbelastende Stoffe sind Schadstoffe. Sie sind in der Regel auch als Solche gekennzeichnet. Bei unsachgemäßem Umgang richten auch kleine Mengen erhebliche Schäden für Menschen, Umwelt und Natur an. Schadstoffe bergen ein erhebliches Gefahrenpotenzial und gehören deshalb nicht in den Hausmüll, sondern immer in eine fachgerechte Schadstoffentsorgung. Nur so kann der Gefährdung von Luft, Trinkwasser, Natur und Gesundheit vorgebeugt werden. Die Annahme von haushaltsüblichen Mengen erfolgt an den Schadstoffannahmestellen der Abfallentsorgungsbetriebe und Wertstoffhöfe und regelmäßig auch über die Schadstoffmobile (Umweltmobile).
Folgende Substanzen und Gegenstände werden von den Schadstoffmobilen gesammelt: Medikamente, Reste von Reinigern, Kalklöser, Rostentferner, Farbreste (jedoch keine vollständig eingetrockneten Farben), Spachtelmassen und Kitte, Lacke und Verdünnungen, Bremsflüssigkeiten, Unterbodenschutz, Batterien, Akkus, Knopfzellen, PCB-haltige Lampenkondensatoren, Laborchemikalien, Fotochemikalien, Pflanzenschutz- und Unkrautvernichtungsmittel, Schädlingsbekämpfungsmittel, Holzschutzmittel, Energiespar- und Leuchtstofflampen, Quecksilberthermometer, ölhaltige Betriebsmittel, Benzin, Altöle, Klebstoffe und Leime, Säuren, Basen, Ammoniaklösungen.
Allerdings: Betriebe und Gewerbetreibende können das Schadstoffmobil nicht für die Schadstoffentsorgung nutzen.
Das Schadstoffmobil nimmt folgende Gegenstände nicht an: Elektrogeräte und Elektroschrott Kühlgeräte, Altmetalle und Schrott, Bauschutt und Erdaushub, Altreifen, Sperrmüll, Verpackungsmaterialien, Feuerwerkskörper, Tierkörper und Kampfstoffe.
Geben Sie Schadstoffe regelmäßig ab, statt diese über längere Zeiträume zu sammeln. Die Schadstoffe sollten möglichst immer in ihren Originalverpackungen belassen werden und dürfen nicht mit anderen Schadstoffe zusammengeschüttet werden, da dies zu chemischen Reaktionen führen kann bei denen giftige Gase oder explosive Mischungen entstehen.
Eine Ordnungswidrigkeit begeht, wer Abfälle vor Eintreffen des Schadstoffmobils an den Haltepunkten ablagert! Übergeben Sie deshalb Ihre Schadstoffe immer persönlich, auch um etwaige Unklarheiten über Art und Herkunft der Schadstoffe mit den Experten des Schadstoffmobils zu klären.
Schadstoffe gehören grundsätzlich in eine fachgerechte Schadstoffentsorgung und niemals unbeaufsichtigt an den Straßenrand, in die Natur oder in die Kanalisation.
Besser noch als Schadstoffe richtig zu entsorgen, ist es sie zu vermeiden. Einige bewährte Hausmittel sind umweltverträglicher und vor allem oft auch preiswerter. So lassen sich Kalkrückstände wirksam mit handelsüblichem Essig oder mit Zitronensäure entfernen.
Zum Fensterputzen kann Glasreiniger durch eine Mischung aus Wasser, etwas Spiritus oder Essig und einigen Tropfen Spülmittel ersetzt werden.
Spritzbrühen aus Kräutern eignen sich wirksam für Pflanzenschutz und Schädlingsbekämpfung und das Unkraut lässt sich statt mit der Chemiekeule auch durch hacken und jäten entfernen.
Bestimmte Sonderabfälle können auch im Fachhandel abgeben werden. Altgummi und Altreifen entsorgen Sie beim Reifenhändler. Batterien werden Sie in den Supermärkten, Baumärkten und Fachgeschäften los. Medikamente werden in vielen Apotheken entgegengenommen.
Das Schadstoffmobil kommt am 10. Januar (13-17 Uhr), 7 April (9-13), 27. Juni (13-17), 22. September (9-13) und am 12. Dezember (13-17) auf den Parkplatz am Bürgerhaus an der Düsselberger Straße. In Haan steht das Schadstoffmobil am 10. Februar (9-13), 7. März (13-17), 2. Mai (13-17 Uhr), 2. Juni (9-13), 28. Juli (9-13), 22. August (13-17), 17. Oktober (13-17) und 17. November (9-13). agr
Zurück