SKFM braucht neues Kühlfahrzeug¶ – Haaner Treff

SKFM braucht neues Kühlfahrzeug¶

Derzeitig genutztes Fahrzeug hat etliche Mängel und ist nicht mehr auf dem neuesten Stand.¶

Von Sylke Jacobs
Haan – Der erste Schritt ist gemacht: Am Montag, 18. August, nahmen Marina Mades und Annabell Ciernio vom Sozialdienst katholischer Frauen und Männer (SKFM) die erste Geldspende für ein neues Fahrzeug für die Haaner Tafel in Höhe von 3.500 Euro entgegen.
Spätestens 2023 soll der neue Transporter mit Frischdienstaufbau und Fahrtkühlung für den Lebensmitteltransport zum Einsatz kommen. Dafür müssen insgesamt 50.000 Euro investiert werden.
„Das derzeitige Transportfahrzeug weist etliche Mängel auf und entspricht nicht mehr den stetig wachsenden Anforderungen“, berichtete Ciernio bei der Spendenübergabe. Die Jahresleistung eines solchen Fahrzeuges belaufe sich auf rund 30.000 Kilometer. Das Einsatzgebiet erstreckt sich von Haan über den Kreis Mettmann bis in die Städte Dormagen, Köln, Krefeld und Wuppertal, um die Lebensmittel bei den Supermärkten und Zentrallagern abzuholen, ergänzte Marina Mades. „Die Haaner Tafel hat derzeit einen Kundenzuwachs von 30 bis 40 Prozent. Voraussichtlich wird die Zahl aufgrund der steigenden Energie- und Lebensmittelkosten noch ansteigen“.
Da kommt die Spendensumme der Kultur- und Sozial-Stiftung der Stadt-Sparkasse Haan in Kooperation mit der Firma NWS Nöthen wie gerufen. „Es ist Teil unserer Firmenphilosophie sich sozial zu engagieren“, sagte Geschäftsführer Thomas Küll. Dem mittlerweile verstorbenen Firmengründer Willibald Nöthen seien soziale Projekte von je her eine Herzensangelegenheit gewesen. In dessen Sinne überreichte er den Mitarbeiterinnen der Haaner Tafel ein Tool-Set mit nützlichen Werkzeugen. Symbolisch natürlich, falls mal Reparaturen am neuen Wagen anfallen würden.
Dass die Kultur- und Sozialstiftung sich für Spenden Dritter geöffnet hat, ist noch gar nicht so lange her. Vorstandsmitglied Mark Krämer informierte: In gemeinsamer Kooperation hätte man etliche Firmen zu einer Spende mobilisieren können – insgesamt seien 7.000 Euro zusammengekommen. Die zweite Hälfte des Betrages soll an weitere ausgewählte Projekte, zur Förderung und Unterstützung der Gartenstadt Haan, gehen. Besonders für den Bereich Jugend, Sport, Kunst und Kultur mache die Stiftung sich stark.
Doch für die Haaner Tafel steht derzeit die Anschaffung des dringend benötigten Transporters im Vordergrund: „Wir sind um jede Spende dankbar, auch 10 oder 20 Euro helfen – jede Spendensumme ist ein weiterer Meilenstein, um so schnell wie möglich mit dem neuen Tafel-Mobil Fahrt aufzunehmen.