Unitas freut sich über jüngsten Nachwuchs – Haaner Treff
-- Anzeige --

Unitas freut sich über jüngsten Nachwuchs

Seit einem halben Jahr gibt es eine F-Jugend bei den Handballern, eine zweite ist in Planung.

Haan – Seit über einem Jahr ist der neue Vorstand der Unitas Haan im Amt. Damals nannten die neuen Vorsitzenden den Aufbau einer eigenen Jugendabteilung als eines der wichtigen Ziele. Zum Jahresbeginn sei es daher an der Zeit, eine erste Bilanz zu ziehen.
Die F-Jugend besteht nun seit einem halben Jahr. Es ist die erste, die es seit über 20 Jahren bei der Unitas gibt. Die Mädchen und Jungen trainieren einmal in der Woche und spielen am Wochenende im Handballkreis Düsseldorf.
„Die Spiele sind immer gut besucht und immer ein toller Anlass für Familientreffen. Auch die Zuschauer sind stets zufrieden, denn neben den sportlichen Highlights wird für das leibliche Wohl durch die viele ehrenamtliche Arbeit rund um die Mannschaft gesorgt“, berichtet das Trainerteam. Die 21 Kinder werden von Franzi Felder, Robin Pahlke und Sascha Grünwald betreut.
In der nächsten Saison ist geplant, eine zweite F-Jugend-Mannschaft zu melden. „Alle Jungen und Mädchen würden sich freuen, wenn sich noch weitere Teammitglieder finden. Das Training macht allen viel Spaß und es werden immer mehr Tore geworfen“, sagt Vorstandsmitglied Stefan Panthel. Alle spüren, dass der erste Sieg nicht mehr lange auf sich warten lassen wird.
Neben der F-Jugend können jüngere Kinder auch die Ballspielgruppe der Unitas besuchen.
Kinder ab 2 Jahren treffen sich jeden Samstag um 9.30 Uhr in der Sporthalle an der Adlerstraße. red