DJK Unitas Haan geht siegreich in die Winterpause – Haaner Treff
-- Anzeige --

DJK Unitas Haan geht siegreich in die Winterpause

Tobias Joest und Lennard Austrup kommen vom Bergischen HC zurück nach Haan.

Haan – Mit einem 34:31 Auswärtssieg verabschiedet sich die 1. Mannschaft der DJK Unitas Haan in die Winterpause.
Bei der HSG Hiesfeld/Aldenrade bestritt das Team von Ronny Lasch das erste Spiel seit vier Wochen und mehrfach coronabedingter Absagen. Das Weihnachtsfest feiern die Haaner somit auf Tabellenplatz drei und das, obwohl sie bisher bis zu drei Begegnungen weniger spielten als die Ligakonkurrenten.
In den bisherigen acht Spielen haben sie lediglich gegen den Bergischen HC und Borussia Mönchengladbach (Platz eins und zwei) Punkte liegengelassen.
Gegen die HSG Hiesfeld/Aldenrade am vergangenen Wochenende fand die Mannschaft auch in dezimierter Besetzung einen gelungenen Start ins Spiel und zeigte gute Aktionen, obwohl manchmal das erhoffte Tempo fehlte und der Zugriff in der Abwehr zu zögerlich war. „Hier zeigte sich, dass bei wochenlanger Spielabstinenz und teilweise ausgefallenem Training die Routine gelitten hat“, analysierte Trainer Ronny Lasch diese Spielphase.
Es dauerte bis zur 45. Minute, ehe sich die Männer der Unitas merkbar absetzen konnten und sich die bessere Kondition und Erfahrung zeigte.
Das Spiel ging letztendlich verdient mit 34:31 zu Ende und die Punkte wurden nach Haan entführt. Beste Werfer waren André Moser mit acht Toren und Marcel Billen mit sieben Treffern.
Auch der 20-jährige Lennart Riemann hatte mit drei Treffern einen großen Anteil am Erfolg. Die Mannschaft geht nun bis zum 3. Januar in die Weihnachtspause und hofft, dann wieder regelmäßig und ohne Störung trainieren und spielen zu können.
Ab nächster Saison freuen sich die Haaner auf die Rückkehr zweier ehemaliger Spieler: Vom Liga-Spitzenreiter Bergischer HC 2 kommen Torhüter Tobias Joest und Rückraumspieler Lennard Austrup wieder zurück in die Gartenstadt.
Beide haben, wie die aktuellen Spieler, für zwei Spielzeiten zugesagt und unterstreichen so den Wunsch einer nachhaltigen Entwicklung des Teams.
Die Unitas präsentiert somit die erfolgreiche Verpflichtung zweiter Top-Spieler und Leistungsträger ihrer aktuellen Mannschaft. „Tobias und Lennard sind absolute Wunschverpflichtungen. Sie werden die Mannschaft spielerisch und menschlich noch mal auf ein anderes Level heben“, meint Ronny Lasch. red