Stadt Haan bietet Programm zur Woche der Abfallvermeidung an – Haaner Treff

Stadt Haan bietet Programm zur Woche der Abfallvermeidung an

Vom 22. bis 28. November gibt es in Haan zahlreiche
Veranstaltungen zum Thema Müll.

Haan – Vom 20. bis 28. November findet die alljährliche Europäische Woche der Abfallvermeidung statt. In dieser Woche bietet die Stadt Haan ein buntes Programm für interessierte Bürger an.
Neben Vorträgen, Infoständen und einem Bienenwachstücher-Workshop wird es auch wieder einen Dreckweg-Spaziergang geben.
Das Kinderparlament präsentiert über die Woche hin die Ausstellung „Gemeinsam gegen den Müll“.
Am Montag, 22. November, von 12 bis 13.30 Uhr Uhr informiert Klimaschutzmanagerin Janine Müller am Alten Markt an einem Infostand über Abfallvermeidung und Klimaschutz. Am gleichen Tag von 18 bis 19.30 Uhr gibt es einen Online Vortrag zum Thema „Zero Waste im Alltag“ mit Nachhaltigkeitsberaterin Laura Grotenrath. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Am Dienstag, 23. November, von 16 bis 17 Uhr, vor der Sitzung des Ausschusses für Umwelt und Mobilität sind die Mandatsträger und motivierte Bürger dazu aufgerufen rund um das Gymnasium und in den benachbarten Straßen gemeinsam Müll zu sammeln. Die Stadt stellt Sammelzangen, Müllsäcke und Schutzhandschuhe. Treffpunkt ist am Gymnasium an der Adlerstraße.
Am Mittwoch, 24. November, von 17 bis 17.30 Uhr gibt es eine Filmvorstellung des Kinderparlaments in der Stadtbücherei am Neuen Markt 17. Das Thema Müll, Müllvermeidung und Klimaschutz liegt den Parlamentariern sehr am Herzen.
Das Kinderparlament hat sich mit dem Thema auseinandergesetzt und daraus einen Kurzfilm mit Unterstützung vom Filmemacher Sebastian Salanta gedreht. Es hat den Müll in unserer Stadt verfolgt, Interviews mit Haanerinnen und Haanern geführt und gibt ein paar Tipps, um Müll einzusparen und bewusster zu leben.
Am Freitag, 26. November, von 16 bis 18.30 Uhr, findet in der ehemaligen Landesfinanzschule an der Kaiserstraße 10 – 14 ein Workshop „Bienenwachstücher selber machen“ statt. Gut eingepackt in Aluminium oder Frischhaltefolie bleiben leicht verderbliche Lebensmittel länger frisch. Das Problem: Diese Verpackungen sind Wegwerfprodukte die nach der Benutzung entsorgt werden. Das belastet die Umwelt und sorgt für mehr Müll. Dabei gibt es nachhaltige Alternativen wie Bienenwachstücher. Die Tücher haften sowohl an glatten Materialien als auch an sich selbst, insbesondere, wenn sie durch die Hand leicht erwärmt und so noch flexibler werden. In diesem Workshop können Teilnehmer selber ein Wachstuch herstellen und als langlebige Verpackung mit nach Hause nehmen. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Am Samstag, 27. November, von 10 bis 13 Uhr, gibt es einen Foodsharing-Stand in der Stadtbücherei am Neuen Markt. Die Botschafterinnen der lokalen Foodsharing Initiative sind am Samstag mit einem Stand in der Bücherei vertreten, um über den „Fair Teiler“ in Gruiten zu informieren und kostenlose Lebensmittel zu verteilen.
Foodsharing rettet Lebensmittel aus lokalen Betrieben und setzt sich mit dem Abholpunkt am Gruitener Bahnhof aktiv für die Vermeidung von Lebensmittelabfällen ein. Weiterhin leistet die Initiative über Vorträge und Infostände wichtige Aufklärungsarbeit, unter anderem an Schulen.
Ebenfalls am Samstag, 27. November, von 10.45 bis 12 Uhr lädt die engagierte Haanerin Charlotte Schmitz wieder zur beliebten Dreckweg Aktion ein, bei der gemeinsam Müll im Stadtgebiet gesammelt wird. Die Stadt stellt Sammelzangen, Müllsäcke und Schutzhandschuhe.
Treffpunkt ist an der Stadtbücherei am Neuen Markt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Am gleichen Tag, nämlich am Samstag, 27. November, von 14 bis 15 Uhr, kann man im Hinterhof des Gebäudes der Stadtverwaltung an der Alleestraße 8 erfahren, wie man eine Wurmkiste baut.
Eine Wurmkiste bildet den Kreislauf der Natur nach und ermöglicht Kompostieren in der Wohnung. Kompostwürmer und Mikroorganismen zerlegen Bioabfälle in ihre Grundsubstanzen und bereiten Nährstoffe so auf, dass man sie für seine Pflanzen verwenden kannst.
Das funktioniert geruchlos, braucht nur wenig Platz und den ersten Dünger gibt es bereits nach sechs Monaten. In einem Kurzvortrag spricht die Klimaschutzmanagerin Janine Müller über den Mehrwert einer solchen Wurmkiste und zeigt diesen an einem Anschauungsexemplar auf. Um Anmeldung wird gebeten.
Am Sonntag, 28. November, sind die Haanerinnen und Haaner aufgerufen, selbstorganisierte Kleidertauschparties zu veranstalten. Jeder Teilnehmer bringt Kleidungsstücke mit, die er nicht mehr gern trägt oder die nicht mehr passen.
„Kaum jemand geht bei Kleidertauschparties ohne ein neues Lieblingsstück und ohne die Gewissheit, dass ungeliebte Teile einen neuen Besitzer gefunden haben, nach Hause“, ist sich Janine Müller sicher.
Während der gesamten Woche ist eine Fotoausstellung des Kinderparlaments auf Bannern in der Innenstadt, der Stadt-Sparkasse und der Stadtbücherei zu sehen.
Das Kinderparlament möchte darauf aufmerksam machen, wieviel Müll achtlos in die Umgebung geschmissen wird. Es hat sich am Samstag, 6. November, auf den Weg gemacht und unzählige „Dreckecken“ in Haan aufgespürt, diese fotografisch festgehalten und von dem Müll befreit.
Die Ausstellung soll zum Nachdenken anregen, zum einen den Müll nicht achtlos in die Natur zu werfen, um damit Umwelt und Tiere zu schützen und zum anderen, was noch viel besser ist, viel weniger Müll zu verursachen.
Weitere Informationen finden sich auf www.wochederabfallvermeidung.de und auf der Homepage der Stadt Haan.
Anmeldungen zu den jeweiligen Veranstaltungen nimmt Janine Müller am Montag, 22. November, am Infostand auf dem Alten Markt entgegen oder telefonisch unter Telefon: 02129/911305 oder per E-Mail an janine.mueller@stadt- haan.de. agr

Alle Termine im Überblick
Montag, 22. November, 12-13.30: Infostand auf dem Alten Markt
Montag, 22. November, 18-19 Uhr: Onlinevortrag „Zero Waste im Alltag“
Dienstag, 23. November, 16-17 Uhr: Müllsammelaktion am Gymnasium
Mittwoch, 24. November, 17-17.30 Uhr: Kurzfilm des Kinderparlaments in der Stadtbücherei
Freitag, 26. November, 16-18.30 Uhr: Wachstücher-Workshop in der ehemaligen Landesfinanzschule
Samstag, 27. November, 10-13 Uhr: Foodsharing-Stand in der Stadtbücherei
Samstag, 27. November: 10.45-12 Uhr: Dreck-Weg-Aktion an der Stadtbücherei
Samstag, 27. November, 14-15 Uhr: Wurmkisten selber bauen, Alleestraße 8
Sonntag, 28. November, ganztägig: Kleidertauschaktionen in Privathaushalten

Montag, 22. November, bis Sonntag, 28. November: Fotoausstellung des Kinderparlaments in der Innenstadt, der Sparkasse und der Bücherei.