Nutzfahrzeugzentrum soll schon im kommenden Jahr fertig sein – Haaner Treff

Nutzfahrzeugzentrum soll schon im kommenden Jahr fertig sein

Auf einem Gelände an der Backesheide entsteht ein 6.200 Quadratmeter großes Gebäude.

Haan – Wer öfter die Auffahrt zur A46 in Haan-Ost nutzt oder über Oberhaan in Richtung Wuppertal oder Solingen unterwegs ist, dem dürften die Arbeiten an der Backesheide nicht entgangen sein, zudem die obere Landstraße zeitweise gesperrt oder nur einspurig genutzt werden konnte.
Am Donnerstag, 4. November, erfolgte nun der Spatenstich für das Mercedes-Benz Nutzfahrzeugzentrum Haan, das auf der rund 40.000 Quadratmeter großen Fläche entstehen soll. Die Fertigstellung ist für das kommende Jahr geplant und derzeit geht Stefan Heinz, Vertriebsdirektor der Mercedes-Benz Vertriebsdirektion West der Daimler Truck AG, nicht davon aus, dass es zu größeren Verzögerungen kommt.
Zum Spatenstich waren neben Bürgermeisterin Bettina Warnecke und dem Leiter der Stabsstelle Wirtschaftsförderung, Dr. Jürgen Simon, für den Bauherrn Daimler Real Estate GmbH Heide Hopprich und Robert Meyer anwesend.
„Mit lichtdurchfluteten Räumen und neuster Technik wird das Nutzfahrzeugzentrum in Haan nach modernsten Standards entstehen. Mit diesem Neubau, der eine individuelle und umfassende Betreuung der Mercedes-Benz Nutzfahrzeugkunden aus der Region in hochmodernem Ambiente bietet, werden die Weichen für die Zukunft gestellt. Die Lage direkt an der A46 an der Anschlussstelle Haan-Ost ermöglicht eine optimale Anbindung an die bereits vorhandene Infrastruktur – auch für den Fernverkehr“, meint Stefan Heinz.
Besonders im Service Bereich werde der Betrieb durch modernste Technik überzeugen, beispielsweise durch einen hochmodernen sogenannten Dacharbeitsplatz für Busse oder optimal ausgestattete Hochvoltarbeitsplätzespeziell für die Reparaturen von Elektrofahrzeugen.
Zur Verkürzung der Ausfallzeiten werden ganz im Sinne einer „One Stop Strategie“ neben dem Angebot von Anhängerreparaturen auch ein Prüfstützpunkt der Dekra und eine Waschanlage für LKW/Busse am Standort an der Backesheide vorhanden sein.
Der neue Betrieb wird eine Nutzfläche von etwa 6.200 Quadratmetern umfassen und perspektivisch 70 Menschen einen Arbeitsplatz bieten. Dies kommen von den derzeitigen Standorten in Solingen und Wuppertal, an denen die Nutzfahrzeugsparte aufgelöst wird.
agr