Jetzt gilt es sich zu entscheiden: Impfen lassen oder zahlen? – Haaner Treff

Jetzt gilt es sich zu entscheiden: Impfen lassen oder zahlen?

Seit vergangenen Montag ist sie vorbei, die Zeit der kostenlosen Bürgertests für diejenigen, die aufgrund der geltenden 3G-Regelung auch ohne Impfung oder Genesung weiter am gesellschaftlichen Leben teilnehmen wollen. Je nach Anbieter müssen die Menschen bis zu 40 Euro berappen, um sich testen zu lassen. Augen auf bei der Anbieterauswahl, heißt es nun auch von den Verbraucherzentralen. Lesen Sie dazu auch unseren Bericht auf Seite 7.
Was für die einen eine versteckte Impfpflicht ist, haben sich andere schon seit Wochen gewünscht. Vor allem die geimpften Steuerzahler waren nicht länger bereit, die Freiheiten der Unwilligen mit zu finanzieren, was durchaus nachvollziehbar ist. Gerade auch die Gastronomen wünschen sich, dass bald alle Regeln fallen, nachdem die neueste Version der Corona-Schutzverordnung im Land NRW Abstandsvorgaben oder Abtrennungen der Tische nicht mehr vorsieht. Denn die Kontrolle der Nachweise bindet Personal und kostet Zeit. Dabei ist es egal, ob nun die 2- oder 3G-Regel zur Anwendung kommt – lebhafte Diskussionen sind schon jetzt vorprogrammiert wie die ewige Maskendebatte ebenso lebhaft beweist.
Apropos lebhaft: Äußerst lebhaft gestaltete sich die Wahl der besten Kandidatin bei unserer Aktion „Dein neuer Look“. Die Umstylings hatten wir in der Ausgabe von vergangenen Woche präsentiert und zur Abstimmung gebeten. Viele Haanerinnen und Haaner haben ihre Entscheidung getroffen und eine Siegerin bestimmt. Wer es geworden ist, lesen Sie auf Seite 6 dieser Ausgabe.
Dort können Sie auch erfahren, wer die ausgelobten Preise gewonnen hat, die wir unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern ausgelobt hatten.
Auf Seite 10 lesen Sie, wie und wann das Kulturleben in Haan wieder Schwung aufnimmt. Übrigens auch eine Branche, die von einer breiten Durchimpfung unserer Gesellschaft ganz sicher profitieren würde.