Aktionswoche startet am Sonntag – Haaner Treff

Aktionswoche startet am Sonntag

Auf dem Neuen Markt geht es unter dem Motto #offen geht vor allem um das Thema Integration.

Haan – Unter dem Motto #offen geht finden von Sonntag, 26. September, bis Sonntag, 3. Oktober, bundesweit Aktionen zur Interkulturellen Woche statt. Im Mittelpunkt in Haan steht dabei ein Aktionstag am Auftakttag von 13 bis 16 Uhr. Zu den Ausrichtern gehört das Ehrenamtsnetzwerk Flüchtlingshilfe Haan. Außerdem sind Susanne Schad-Curtis als Integrationsbeauftragte der Aktion „Neue Nachbarn“ des Caritasverbands und Christine Kadach als Integrationsmanagerin der Stadt Haan dabei.
Auch die Stadtbücherei und die Musikschule beteiligen sich an dem Programm unter Coronabedingungen.
Schnell stand fest, dass der Aktionstag am Wahlsonntag stattfinden soll. „Es ist so wichtig, dass Begegnung wieder stattfindet, wenn auch mit Abstand“, erklärt Andrea Neumann vom Netzwerk Flüchtlingshilfe. „Mit Spielen aus aller Welt und einer Malaktion zum Thema der Interkulturellen Woche wollen wir insbesondere Familien ein Angebot im Sinne von Vielfalt und Offenheit machen.“


Siegerbild kommt von
einer jungen Haanerin


Darüber hinaus werden zwei Ausstellungen in der Innenstadt zu finden sein. So dürfen sich die Kinder, die sich am kreisweiten Sommerferien-Malwettbewerb der Caritas beteiligt haben, darüber freuen, dass ihre Bilder im Fenster der Stadtbücherei ausgestellt werden. „Ganz besonders stolz dürfen wir sein, dass der erste Preis des Malwettbewerbs „Ich und meine Familie in Deutschland“ an Safia Mohammadi aus Haan geht. Doch neben den Siegerbildern sollen auch alle anderen Haaner Bilder gezeigt werden“, weiß Susanne Schad-Curtis.
Eine weitere, hochkarätige Ausstellung konnte in Form der Open-Air Plakate „Inspirierende Frauen“ mit Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Haan für die Interkulturelle Woche nach Haan geholt werden. Hier werden 20 Frauenportraits im gesamten Innenstadtbereich zu finden sein, die für anregende, erschütternde oder ermutigende Geschichte stehen.
„Auch die Musikschule und die Stadtbücherei konnten wir dankenswerterweise mit ins Boot holen. Beide Einrichtungen waren begeistert von der Idee, sich an der Interkulturellen Woche zu beteiligen“, sagt Christine Kadach. So wird die Bücherei themenspezifische Bücher zusammenstellen und zur Ausleihe anbieten. Die Musikschule will am Sonntagnachmittag mit einem Ensemble internationale Klänge auf den Marktplatz zu zaubern.
Zu den Angeboten der Interkulturellen Woche eingeladen sind alle Haanerinnen und Haaner. Wegen der Coronaschutzbestimmungen wird am Sonntag keine Bewirtung vor Ort angeboten. „Jedoch freuen sich die umliegenden Gastronomen sicherlich über einen Besuch“, erklären die Organisatorinnen. Bei Regen oder Verschärfung der Infektionslage sei eine kurzfristige Absage der Aktionen möglich. red