Sören Krystek ist mit dem Radel da – Haaner Treff

Sören Krystek ist mit dem Radel da

In diesem Jahr nimmt Sören Krystek mit seinem Bruder als Team „Trampeltiere“ am Stadtradeln teil.

Von Susanne Schaper
Haan – Fahrradfahren ist nicht nur dann für Sören Krystek ein Thema, wenn es beim Stadtradeln heißt „Auto stehenlassen, rauf aufs Fahrrad und um die Wette strampeln“. Der gebürtige Haaner fährt beinahe jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit. Und zwar von Haan nach Radevormwald, und das sind hin und zurück etwa 85 Kilometer. Dazu kommen private Fahrten am Wochenende und bei Sportveranstaltungen, wie kürzlich beim Mountainbike-Event in Radevormwald oder demnächst beim Münstergiro. Rund 10.000 Kilometer ist der 42-jährige auf diese Weise im vergangenen Jahr geradelt. Dieses Jahr sollen es 13.000 Kilometer werden.
Sören Krystek arbeitet als Sachbearbeiter in einem Edelstahlwerk. „Das Radfahren ist ein Mega-Ausgleich zum Büroalltag. Ich kann gut Abstand gewinnen vom Alltag, der Kopf wird frei, und unterwegs kommen mir die besten Ideen“, erzählt der begeisterte Zweiradfahrer. Zwischen 4.30 Uhr und 4.45 Uhr startet er von seinem Wohnhaus in Haan und ist nach etwa anderthalb Stunden angekommen. „Ich fahre schon seit meiner Kindheit viel Fahrrad. Schon zur Grundschule bin ich jeden Tag geradelt“, erzählt Sören Krystek. Damals – und heute wieder – wohnte er im Grünen und damit etwas abgelegen in Haan. Der Schulweg war am einfachsten mit dem Fahrrad zu erledigen. Auch seine Frau fährt gerne Fahrrad, wenn auch etwas gemütlicher und mehr zum Spaß. Immerhin zwei mehrtägige Radtouren hat das Paar in diesem Jahr absolviert.
Drei Räder nennt der enthusiastische Hobby-Radler sein eigen: ein Mountainbike, ein Rennrad und ein Gravel (ein Rad für verschiedenste Untergründe, mit dem man sowohl auf der Straße als auch im Gelände schnell unterwegs ist). Dass er am Stadtradeln für Haan teilnimmt, ergibt sich für Sören Krystek beinahe von selbst. „In diesem Jahr ist es für mich ein Anreiz, noch mal eine Schippe drauf zu legen“, erklärt er. 2.021 Kilometer sei er im vergangenen Jahr geradelt, sein Bruder, mit dem er auch da ein Team bildete, etwa 1.600 Kilometer. „Mein Bruder ist, was das Radfahren betrifft, ähnlich gelagert wie ich“, grinst er und fügt hinzu: „Niemand sollte sich aber davon abschrecken lassen, dass wir so viel radfahren. Jeder Kilometer, der gefahren wird, zählt, vor allem, wenn man dafür das Auto stehen lässt“. Auch sonst leben Sören Krystek und seine Frau bewusst umweltschonend. Geheizt wird mit der eigenen Solaranlage auf dem Dach und mit Holz. Das kleine Auto kommt nur zum Einsatz, wenn es nicht anders geht, und Lebensmittel werden bewusst eingekauft und aufgebraucht.
Das Stadtradeln hat zwar schon begonnen, dennoch ist es noch möglich, sich registrieren zu lassen. In Haan kann jeder teilnehmen, der hier wohnt, arbeitet, einem Verein angehört oder eine Schule besucht. Schulklassen, Vereine, Unternehmen, Organisationen, Familien oder Freundeskreise können jeweils ein Team bilden. Ein Team besteht aus mindestens zwei Personen. Die gefahrenen Kilometer können mit einem Fahrradcomputer, der kostenlosen „Stadtradeln-App oder einem Routenplaner ermittelt oder geschätzt werden. Nähere Informationen unter www.stadtradeln.de/haan registrieren. sus