Haaner Kinder sollen nicht abgehängt bleiben – Haaner Treff
-- Anzeige --

Haaner Kinder sollen nicht abgehängt bleiben

Schuldefizite von Haaner Schülern abzubauen ist das Ziel eines Projekts mit
vielen Unterstützern.

Von Antje Götze-Römer
Haan – „Es ist großartig, was hier in kürzester Zeit zusammengefügt wurde, um Haan zu unterstützen“, sagt Petra van der Lest von der Bürgerstiftung für Haan und Gruiten. Denn Haaner Schüler bekommen ab sofort Unterstützung durch den Verein „Du-Ich-Wir“. Und das ist auch dringend nötig, denn nicht wenige Kinder sind während der Pandemie einfach „abgehängt worden“, auch in Haan. Allein an der Grundschule Bollenberg sollen mehr als 60 Kinder Unterstützungsbedarf haben.
„Wir müssen etwas für die Schüler in Haan tun“, das war Petra van der Lest im gemeinsamen Gespräch mit Andrea Neumann vom Inner-Wheel-Club Haan schnell klar. Beide hatten bereits Kontakte zum Verein „Du-Ich-Wir“ aus Erkrath. Der Verein unterstützt nämlich schon seit 2015 in Erkrath und Mettmann mehr als 150 Schüler durch ehrenamtliche Mentoren.
„Deren tolle Arbeit wurde bereits durch mehrere Auszeichnungen honoriert. Das galt es schnellstens nach Haan zu holen“ meinen van der Lest und Neumann. Nach Sondierungsgesprächen mit dem Verein und deren engagierten Mitarbeitern wurden alle Netzwerkkontakte aktiviert.
Schnell wurden andere Service-Clubs, Haaner Stiftungen sowie das Netzwerk „Wir sind Haan“ informiert.
Die Schulverwaltung stellte zunächst den Kontakt zur Grundschule Bollenberg her, hier kann kurzfristig gestartet werden. Das CVJM wurde mit ins Boot geholt. Die Bürgerstiftung stellt als Startkapital 5000 Euro zur Verfügung, damit es zum 1. Juni los gehen konnte.
Die Bundesregierung wird zukünftig immense Mittel zur Verfügung stellen, die ebenfalls beantragt werden und zum Gelingen beitragen sollen.
„Ohne die Netzwerkkontakte der Beteiligten hätten wir das so schnell nicht schaffen können, sagt Dominik Adolphy von „Du-Ich-Wir“.
Um den Verein und deren Arbeit in Haan ausbauen zu können, werden nun ehrenamtliche Mentoren gesucht. Zehn wurden bereits gefunden und nehmen kurzfristig ihre Arbeit auf.
Deren Aufgabe ist die Unterstützung der Schüler bei Schuldefiziten. Möglichst im Verhältnis 1:1, maximal 1:2. Der Mentor entscheidet, wie häufig er sich einbringt.
Weiterhin werden Spender gesucht, denn nur dann kann das Projekt langfristig in Haan etabliert werden. Das Angebot ist für die Schüler kostenfrei. Die Organisation von Schul-, Mentoren- und Elterngespräche werden durch fest angestellte Mitarbeiter des Vereins durchgeführt. Diese Kosten gilt es auch langfristig zu decken.
„Die konstruktive Netzwerkarbeit und das Engagement aller Beteiligten haben gezeigt, was Haan auf die Beine stellen kann, wenn die Zusammenarbeit funktioniert. Nur gemeinsam kann man so etwas kurzfristig und langfristig zusammenfügen“, sagt Petra van der Lest und ruft alle Haanerinnen und Haaner dazu auf, sich als Mentor oder Spender in die Unterstützung der Kinder einzubringen.

So können Sie sich einbringen und mithelfen
GESUCHT Mentoren, die helfen, die Schuldefizite Haaner Schüler zu reduzieren. Auch Spender und Sponsoren sind willkommen, um die Arbeit des Vereins zu unterstützen.
Kontakt: Naoual Ben Moussa, Telefon 0157/50456003,
E-Mail: naoual.benmoussa@du-ich-wir.org

SPENDENKONTEN Du-Ich-Wir e. V.: IBAN DE45 8306 5408 0004 8906 55
Bürgerstiftung für Haan und Gruiten: IBAN DE84 3035 1220 0091 3056 64