Aschenbroich verstärkt das Trainer-Team der Unitas Haan – Haaner Treff
-- Anzeige --

Aschenbroich verstärkt das Trainer-Team der Unitas Haan

Haan – Die Unitas Haan macht weiter mit neuen Personalentscheidungen auf sich aufmerksam. Diesmal kommen die guten Nachrichten nicht vom Spielfeld, sondern von der Trainerbank.
Mit Matthias Aschenbroich steht ab sofort ein ehemaliger Bundesligaspieler parat, der das Trainerteam um Ronny Lasch zukünftig als Co-Trainer der 1. Mannschaft unterstützen wird.
Der 39-Jahre alte Langenfelder bringt viel Erfahrung und Wissen aus zehn Jahren in den beiden obersten deutschen Spielklassen mit.
„Mit Stationen bei der SG Solingen, dem LTV Wuppertal, dem Leichlinger TV und zuletzt der HSG Bergische Panther zeigt Aschenbroich seine tiefe Verwurzelung im Bergischen Land. Zu weiteren, bekannten Stationen seiner Karriere zählen die SG Willstätt/Schutterwald und der TSV Bayer Dormagen. Er passt bei uns super ins Team und steigert insgesamt die Attraktivität unseres Vereins. Ich freue mich, dass er sein Können und seine Spielintelligenz an unsere Spieler weitergeben möchte. Ich bin mir sicher, er wird unseren zahlreichen jungen Spielern viel beibringen können“, sagt Stefan Panthel, 2. Vorsitzender der Unitas.
„Matthias bringt ein exzellentes Netzwerk mit, welches der Unitas bei unserem erklärten Zwischenziel, dem Aufstieg in die Nordrheinliga, sehr helfen wird“, ergänzt der 1. Vorsitzende Ulrich Bönig.
Wie bei allen Handballvereinen, kann zur Zeit aufgrund der zu hohen Inzidenzwerte noch kein Training stattfinden. Dennoch arbeitet der Verein bis Ende Mai an Konzepten zur Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs unter freiem Himmel und in der Halle. Aktuell halten sich die Spieler individuell fit.
„Sobald wieder ein geregeltes Training möglich ist, werden wir jeden freien Abend nutzen, um möglichst schnell wieder am Ball überzeugen zu können“, zeigt sich Panthel zuversichtlich. red