Gemeinden feiern Ostern unterschiedlich – Haaner Treff

Gemeinden feiern Ostern unterschiedlich

Evangelische Kirche hat ein besonderes Konzept für die
Feiertage an Ostern entwickelt.

Haan – Die Kirchengemeinden in Haan und Gruiten gehen
bekanntermaßen durchaus unterschiedlich mit der Auslegung der Coronaschutzmaßnahmen um. Nach den jüngsten Beschlüssen der Bundesregierung, insbesondere anlässlich der Osterfeiertage, sieht dies nicht anders aus. Denn Kanzlerin Merkel hat nicht nur den sogenannten Ruhetag an Gründonnerstag und Karsamstag zurückgenommen, sondern auch ihre Bitte an die Kirchengemeinden auf Präsenzgottesdienste zu verzichten.
Dem kommt die evangelische Kirchengemeinde in Haan auch weiterhin nach und hat für die Tage rund um Ostern ein besonderes Konzept entwickelt, um die Gemeindemitglieder im wahrsten Sinne des Wortes „mitzunehmen“.
„Wir wissen, dass viele Mitglieder unserer Gemeinde es sehr traurig finden, dass keine Gottesdienste stattfinden“, erklärt dazu Pfarrerin Gabriele Gummel.
Das Alternativprogramm für die Gemeindemitglieder kann sich aber dennoch sehen lassen. Zum ersten Mal findet in Haan ein geistlicher Spaziergang unter dem Titel „Mit Gott auf dem Weg“ statt. „Es ist so etwas wie ein Open-Air-Gottesdienst auf eigene Faust“, sagt die Pfarrerin, ein Gottesdienst Ma(h)l anders.
Der Spaziergang beginnt und endet an der evangelischen Kirche. Er ist verbunden mit gottesdienstlichen Elementen: etwas zum Nachdenken, zum Tun, vielleicht auch zum Hören, ein Bibeltext und Musik. Dafür kann man am Karsamstag, 3. April, zwischen 12 und 16 Uhr eine kleine geistliche Proviant-Tüte in der Kirche an der Kaiserstraße 44 abholen. Nach 16 Uhr hängt sie am Bauzaun zum Haus an der Kirche.
Die Tüte enthält ein kleines Heftchen mit Texten und Anregungen, um auf diesem etwa halb- bis dreiviertelstündigen Spazierweg Gottesdienst zu feiern. Allein, zu zweit oder mit der Familie.
An ausgewählten Stationen gibt es Vorschläge für kleine gottesdienstliche Elemente: ein Gebet zum Losgehen und zum Loslassen. Ein Bibeltext mit Fragen und Raum zum Notieren der eigenen Antworten. Eine kleine Aktion, ein Lied zum Summen oder Hören auf dem Smartphone.
Außer dem Wetter angemessene Kleidung und Schuhe benötigt man, wenn man hat, ein Smartphone mit QR-Scanner zum Hören der Lieder. „Zwischen Karfreitag und Ostersonntag ist es gut, sich zu besinnen. Das Unterwegssein gehört immer schon zum Leben als Christ oder Christin dazu – und es tut ohnehin gut, an die frische Luft zu kommen“, begründet Gabriele Gummel den Termin am Karsamstag.
Bereits am Tag zuvor ist auf dem YouTube-Kanal der evangelischen Kirche Haan ein besonderer Online-Gottesdienst zu sehen. Am Karfreitag, 2. April, werden unter Leitung von Kantor Martin Honsberg Auszüge aus dem Requiem von Gabriel Fauré aufgeführt. Eigentlich sollte es bereits im vergangenen November aufgeführt werden. Nun wurden die Stimmen von der Kleinen Kantorei einzeln eingesungen und anschließend digital zusammengesetzt.
Die katholische Kirchengemeinde wird ihre Gottesdienste weiterhin in Präsenz unter Einhaltung der Hygienemaßnahmen und ausschließlich nach vorheriger Anmeldung durchführen, allerdings werden drei Termine ebenfalls online auf dem YouTube-Kanal angeboten: am Donnerstag, 1. April, um 18.30 Uhr live aus der Kirche St. Chrysanthus und Daria, am Samstag, 3. April, um 22 Uhr und am Sonntag, 4. April, um 10 Uhr, beides aus St. Jacobus in Hilden.
Anmeldungen werden bevorzugt online auf www.kath-kirche-haan.de entgegengenommen. Wer hierzu keine Möglichkeit hat, kann sich telefonisch unter 0212/317454 anmelden. Anmeldeschluss für Gründonnerstag, Karfreitag, Ostersonntag und -montag ist Mittwoch, 31. März, um 18 Uhr.
Alle Termine finden Sie auf Seite 16 dieser Ausgabe. red