Wenn die halben Hähnchen hüpfen – Haaner Treff

Wenn die halben Hähnchen hüpfen

Kinder der Abteilung Leichtathletik des HTV nahmen am Kila-Cup des Verbandes Niederrhein teil.

Haan – „Wir konnten zwar keine Treppchenplatzierung in der Gesamtwertung erreichen, sind aber auf jeden Fall ziemlich stolz auf die Platzierungen in der vorderen Hälfte“, resümiert HTV-Abteilungsleiterin Astrid Siebert die Ergebnisse ihrer Schützlinge beim Kila-Cup des Leichtathletikverbandes Niederrhein.
In vier Disziplinen konnten sich Kinder unterschiedlichster Altersklassen messen, ihre Ergebnisse dokumentieren und per Video oder Foto beim Verband einreichen.
„Weil bis dato keine Sportfeste für Kinder stattfinden, haben wir uns entschlossen an dem Verbandsangebot teilzunehmen“, erklärt Siebert die Situation, die höchste Disziplin von den Kindern aber auch den Übungsleitern abverlangte. Das Einhalten von Abständen beispielsweise oder, dass sich die Kinder zu den Übungs- und Wettkampfeinheiten anmelden mussten. „Da wird man als Abteilungsleiterin schnell mal zur Einlasskontrolleurin“, schmunzelt Astrid Siebert.
Weniger wichtig als die Ergebnisse war die Erkenntnis, dass sich alle Anstrengungen und Mühen gelohnt haben, nicht nur mit Blick auf die Ergebnisse. „Es ist erstaunlich, wie diszipliniert sich die Kinder verhalten haben, gerade was die Abstandsregeln angeht“. Vor allem aber: die Kinder konnten sich mal wieder bewegen. Toll sei auch die Koordination der Platzbelegungszeiten mit der SSVg gewesen.
Aber zurück zu den Ergebnissen: In der Altersklasse U10 gab es für die Haaner Wölfe Mia, Felix und Katelyn, die Haaner Raketen Liara, Helena und Niels und die Haaner Feuerdrachen Levi, Noah und Max sogar einen Dreifachsieg in der Disziplin Transportlauf. „Da reifen wohl ein paar richtige Lauftalente heran“, freut sich Astrid Siebert.
In der Altersklasse U8 konnte zwar kein Disziplinen-Sieg eingefahren werden, dennoch gab es in der Disziplin Socken-Zielwurf einen tollen zweiten Platz für die Haaner Tigerenten mit Milian, Julian, Phil und Florian. Die Halben Hähnchen Simon, Sophie, Ronja und Emily sicherten sich ebenfalls Platz 2 im Transportlauf. agr