Training ist auch mit Abstand möglich – Haaner Treff

Training ist auch mit Abstand möglich

Im Fitness-Parcours am Technologiepark kann man sich die Geräte per Video erklären lassen.

Gruiten – Draußen sein, frische Luft tanken und sich fit halten. Das ist gerade in Zeiten wie diesen wichtig. Denn Bewegung stärkt das Immunsystem und fördert das körperliche Wohlbefinden. Der Fitness-Parcours im Grüngürtel entlang der Millrather Straße bietet mit seinen fünf Outdoor-Fitnessgeräten eine Vielzahl an Möglichkeiten für ein ausgewogenes Trainingsprogramm – und zwar mit Abstand. Seit Mitte Mai dürfen die Geräte nach dem Shutdown wieder genutzt werden.
Sowohl sportlich Ungeübte, als auch Profisportler kommen hier auf ihre Kosten. Viele Workouts zur Stärkung der Bauch-, Bein-, Arm- und Rückenmuskulatur lassen sich an den fest installierten Fitness-Geräten umsetzen.
Die beiden sportlich aktiven Haaner Laris und Fin Jacobs haben den Parcours für den Haaner Treff getestet. Jedes der fünf Fitness-Geräte verfügt über eine Info-Tafel, die die Übungen im Vorfeld ausführlich erläutert. Zudem befindet sich auf jeder der Tafeln ein QR-Code, der mit dem Smartphone gescannt werden kann und den Besucher so zu einem aufschlussreichen Erklär-Video führt.
Wer sanft einsteigen möchte, dem bietet der Parcours sogar diverse Massagemöglichkeiten. Hier können Laien an zwei Stationen langsam ihre Fitness wiederaufbauen.
Besonders gerne wird die parkähnliche Anlage am Technologiepark auch für ausgiebige Spaziergänge genutzt. Gartenstädter sowohl aus Gruiten, als auch aus Haan kommen hierher und genießen die sehr natürlich und insektenfreundlich angelegte Oase am Technologiepark.
Ein Ehepaar aus Haan erzählt, dass es öfter hierhin komme. „Eine schöne Anlage, perfekt für einen Spaziergang mit anschließendem Picknick“, geben die Eheleute zu verstehen. An die Fitness-Geräte haben sie sich bis jetzt jedoch noch nicht getraut, die seien ja auch erst vor Kurzem wieder geöffnet wurden. Doch für die Zukunft könnten sie sich durchaus vorstellen, die sportlichen Möglichkeiten einmal auszuprobieren.
Die Idee zu der Fitness-Anlage hatte das Unternehmen Eduard Kronenberg zu seinem 150-jährigen Bestehen. Angedacht ist sie als eine Art „Spielplatz“ für Erwachsene.
Gemeinsam mit zwei weiteren Firmen des Technologieparks – Verder Scientific und Aperam – wurde der Fitness-Parcours realisiert. Nun bietet er Mitarbeitern und den Bürgern der Gartenstadt, die Möglichkeit zu einer sportlichen Pause. syja