Yulia verdirbt Haaner Jecken den Spaß – Haaner Treff

Yulia verdirbt Haaner Jecken den Spaß

Wegen des Sturms mit dem Namen Julia musste der Haaner Karnevalsumzug abgesagt werden.

Haan – Wegen Sturm Yulia sind am Sonntag, 23. Februar, zahlreiche Karnevalsumzüge abgesagt worden – auch der in Haan
Der Sturm wütete mit Böen von teils mehr 100 Kilometern pro Stunde, auf den Bergen gab es Orkanböen. Auch die Feuerwehr rückte zu einigen Einsätzen aus.
Wie schon vor zwei Wochen, als Sabine verhinderte, dass das Kinderspektakel der Närrischen Zelle Haan im Schulzentrum stattfinden konnte, waren auch dieses Mal in der Gartenstadt die Karnevalisten die Leidtragenden.
Schon am späten Vormittag wurde die Veranstaltung abgesagt, denn Sicherheit geht vor.
„Wir konnten die Absage nachvollziehen, uns taten jedoch sowohl unsere Vereinskinder, die sich auf den Zug gefreut haben, als besonders auch unser Karnevals-Orga-Team sehr leid, das über Wochen und Monate den Zug durch Spendensammlung, Nähen und Basteln der Kostüme, Vorbereiten der Bollerwagen, Einkauf und Packen von Wurfmaterial vorbereitet hatte“, erklärt der Vorsitzende des Haaner Turnvereins (HTV), Holger Weiss.
Spontan habe das Team gemeinsam mit dem Vorstand entschieden, für die Kinder eine alternative Karnevalsparty in der vereinseigenen Turnhalle zu organisieren. „Ab 13 Uhr konnten wir dann mit rund 90 HTV-Mitgliedern zwei Stunden ausgelassen im Trockenen Karneval feiern, Trampolin springen, Tanzen, Essen und Trinken“.
Darüber, wie der Verein mit dem bereitstehenden Wurfmaterial und den angeschafften Kostümen umgehen wird, soll in den nächsten Tagen entscheiden werden, „wenn auch eine Entscheidung der Stadt über einen möglichen Ersatztermin vorliegt“. Den nämlich hatten Zugleiter Dieter Köhler und Veranstaltungsleiter Peter Burek in Aussicht gestellt.
Auch die Feuerwehr Haan, die sich traditionell mit einem großen Wagen am Haaner Karnevalsumzug beteiligt, musste sich zwangsläufig in die eigenen Hallen zurückziehen, um dort einem internen närrischen Treiben nachzugehen.
Die Fußgruppe der katholischen Kirchengemeinde Haan hat auch eine Ersatzveranstaltung gefunden. Spontan hatten die Organisatoren des Hildener Rosenmontagszuges die Teilnehmer der abgesagten Züge im Umland eingeladen in der Itterstadt mitzulaufen, was die Haaner Katholiken gerne annahmen. agr