Oft sind es die kleinen Dinge, die in Erinnerung bleiben – Haaner Treff

Oft sind es die kleinen Dinge, die in Erinnerung bleiben

Der Super Bowl LIV war der 54. Super Bowl, das Endspiel der Saison 2019 der National Football League (NFL) im American Football. Das Spiel zwischen dem AFC-Champion Kansas City Chiefs und dem NFC-Champion San Francisco 49ers wurde am Sonntag, 2. Februar 2020 ab 18.30 Uhr Ortszeit (3. Februar, 0.30 Uhr MEZ) im Hard Rock Stadium in Miami Gardens ausgetragen.
Die Kansas City Chiefs gewannen mit 31:20 und damit nach 50 Jahren zum zweiten Mal den Titel. Der Quarterback Patrick Mahomes von den Kansas City Chiefs wurde zum Super Bowl MVP gewählt. Mehr als 100 Millionen Zuschauer verfolgten das Sportevent allein in den USA.
Auch hierzulande konnte man das Spiel verfolgen – wegen der nächtlichen Übertragungszeit soll es sogar Menschen gegeben haben, die sich dafür am nächsten Tag Urlaub genommen haben.
Das günstigste Ticket im Stadion kostete mehr als 4.600 Dollar, wer auf dem Parkplatz vor dem Stadion ein BBQ veranstalten wollte, musste dafür immerhin noch mehr als 800 Dollar berappen. In der Halbzeit traten Sharika und Jennifer Lopez auf.
Warum ich Ihnen das alles erzähle? Weil sich die wenigsten von Ihnen – auch nicht die eingefleischtesten Footballfans – in einem Jahr kaum noch daran erinnern werden, wer die Halbzeitshow beim wohl teuersten Sportevent der Welt gestaltet hat, wer die Nationalhymne gesungen und wer gewonnen hat, geschweige denn wer die Finalteilnehmer überhaupt waren.
Dennoch wird der Superbowl LIV uns ganz besonders in Erinnerung bleiben als einer bei dem das Außergewöhnliche überwog. Shakira und J Lo werden es uns verzeihen: aber die Halbzeitshow war wie immer überragend, aber eben wie immer!
Ein Junge fängt einen Football, nimmt die Beine in die Hand und läuft mit dem Ball davon – ganz wie bei einem typischen Laufspielzug im American Football. Der Junge läuft und läuft und mit der Zeit laufen immer mehr Kinder hinter im her – ganz wie bei einem Verteidigungsspiel im American Football. Zwischendurch gibt der Junge den Ball ab, an Passanten, Taxifahrer oder Basketballer, die passen den Ball zurück, der Junge bedankt sich und läuft weiter bis er im Hard Rock Stadium angekommen ist.
Das alles können die Zuschauer im Stadion auf der Videowand verfolgen – und dann auf einmal läuft der Junge mit dem offiziellen Spielball und mit den vielen Kindern im Schlepptau live ins Hard Rock Stadium ein und die Zuschauer springen von den Sitzen vor Begeisterung.
So kann man auch mit vergleichsweise bescheidenen Mitteln einen nachhaltigen Eindruck erwecken – die Veranstalter der nun bald beginnenden Freiluftveranstaltungen in Haan sollten dies im Hinterkopf behalten.