Haaner Treff - Haaner Treff
04.04.2018

Parken in Haan wird teurer


Zum 9. April tritt die neue Gebührenordnung für Parkscheinautomaten in Kraft. Ab dann können alle 15 Minuten frei parken Danach wird im Drei- statt im Fünf-Minuten-Takt abgerechnet. HT-Foto: KFM/P
Parkscheinautomaten in Haan werden derzeit ausgetauscht. Ab dem 7. April gelten neue Gebühren.

Haan - Bereits im Februar des vergangenen Jahres hat der Rat der Stadt Haan die Änderung der Gebührenordnung für städtische Parkscheinautomaten im Gebiet der Stadt Haan beschlossen.
Weil die neue Gebührenordnung mit der Installation neuer Parkscheinautomaten erfolgen sollte, diese aber jetzt erst geliefert werden konnten, treten die neuen Tarife nun erst in Kraft, spätestens, laut Planung, am kommenden Montag.
„Der Austausch der Parkscheinautomaten ist für die erste Aprilwoche, ab dem 3. April, terminiert. Geplant ist, die vorhandenen Parkscheinautomaten nach und nach außer Betrieb zu setzen, so dass ab deren Stilllegung bis zum 7. April die Parkscheibe zu verwenden ist“, sagt Stadtsprecherin Sonja Kunders.
Die neuen Parkscheinautomaten sollen - sofern der Austausch problemlos verläuft - am 9. April in Betrieb genommen werden. Ab Inbetriebnahme gelten die neuen Parkgebühren. Die Änderung der Parkscheingebührenordnung wird am 6. April im Amtsblatt der Stadt Haan bekanntgemacht. Sie tritt am 7. April in Kraft und müsste nach dem 8. April befolgt werden.
Die Parkscheingebührenordnung galt in der alten Fassung seit dem 1. April 2005. Bisher wurde für eine Parkdauer von 20 Minuten keine Gebühr erhoben. Wurde länger geparkt, war aber direkt ab der ersten Minute Parkzeit für jede angefangene fünf Minuten eine Gebühr von 0,10 Euro zu entrichten.
Aus Anlass der Haushaltskonsolidierung hatte die Verwaltung angeregt, die Parkraumbewirtschaftung zu aktualisieren. Hierbei wurde der Vorschlag, auch in der Bahnhofstraße und in der Bahnstraße eine entgeltliche Parkraumbewirtschaftung einzuführen, von den Ratsgremien nicht aufgegriffen.
Dahingegen wurde eine angemessene Erhöhung der seit 12 Jahren unveränderten Gebühren grundsätzlich befürwortet.
Aufgrund wiederholter Beschwerden über die „Ungleichbehandlung“ bei der „Brötchentaste“ empfahl die Verwaltung, ein unentgeltliches Parken nicht nur wie bisher für eine ausschließlich kurze Parkdauer, sondern für jeden Parkvorgang zu ermöglichen.
„Für die Verkehrsteilnehmer ist es kaum verständlich, warum sie für 20 Minuten keine Gebühr, aber danach ab der ersten Minute eine Gebühr entrichten müssen. Hier sollte einheitlich ein gebührenfreies Parken zugelassen werden, wobei ein Zeitraum von einer Viertelstunde ausreicht“, heißt es in der Beschlussvorlage, die vom Haaner Ordnungsamtsleiter Michael Rennert verfasst wurde.
Seitens der Benutzer würde eine möglichst minutengenaue Berechnung favorisiert. Daher schlug die Verwaltung eine Gebühr von 0,10 Euro für eine Parkzeit von drei Minuten vor, im Gegenzug seien die erste 15 Minuten Parkzeit stets gebührenfrei, so dass alle Parker nun erst ab der 16. bezahlen müssen. „Diese Änderung bewirkt, dass in den ersten 40 Minuten noch günstiger als bisher geparkt werden kann“, sagt Michael Rennert. Die neuen Parkscheinautomaten haben rund 50.000 Euro gekostet. Die Stadt erwartet sich Mehreinnahmen von 30.000 Euro jährlich. agr
Zurück