Haaner Treff - Haaner Treff
06.12.2017

Marktpassage ist jetzt voll vermietet


Torben Fuhrmann, Hamza Korkmaz, Dr. Jürgen Simon, Nadine Seehawer-Korkmaz, Bürgermeisterin Bettina Warnecke und Lucas Mertens informierten sich über den Fortschritt der Umbauarbeiten. HT-Foto: Antj
Am 2. Januar eröffnet in der Marktpassage eine Partner-Filiale der Deutschen Post AG.

Haan - Derzeit wird noch kräftig umgebaut in dem letzten noch leerstehenden Ladenlokal in der Marktpassage. Gelb-rote Aufkleber verraten ebenfalls, dass sich in Kürze dort etwas tun wird.
Am 2. Januar eröffnen Hamza Korkmaz und seine Frau Nadine Seehawer-Korkmaz eine Partnerfiliale der Deutschen Post an dieser Stelle. „Damit haben wir innerhalb eines Jahres drei Leerstände in der Marktpassage beseitigt“, freuen sich Lucas Mertens und Torben Fuhrmann von Lions Trust, die den Vermarktungsauftrag vom Besitzer der Immobilie der Rialto Capital AG, einem Unternehmen, dem mit Markus Mertens der Vater von Lucas Mertens alleine vorsteht, hat.
Neben normalen Postdienstleistungen im Paket- und Briefverkehr wird das Ehepaar Korkmaz Schließfächer anbieten, dazu gesellen sich Tabakwaren und Zeitschriften. Darüber hinaus werden aber auch Tickets für die Rheinbahn (VRR) erhältlich sein.
Damit wird allerdings nur eine kleine Lücke wieder geschlossen, wenn zum 31. Dezember die Postfiliale an der Kaiserstraße schließt, denn Finanzdienstleistungen der Postbank werden Hamza und Nadine Korkmaz nicht anbieten. Das bedauert auch Bürgermeisterin Bettina Warnecke, die sich gemeinsam mit Wirtschaftsförderer Dr. Jürgen Simon über die Neuvermietung freut, aber auch sagt:“ Postbankkunden müssen leider weiterhin in die Nachbarstädte ausweichen“.
Die Lage der Marktpassage wirft zudem die Frage nach Parkplätzen auf. „Im Parkhaus der Marktpassage, das vom Neuen Markt aus angefahren werden kann, lässt sich sehr günstig parken“, sagt Lucas Mertens. 20 Minuten Parkzeit würden dort lediglich 30 Eurocent kosten, über eine Freischaltung von Parktickets der Marktpassagenkunden habe man aber weder bei Lions Trust noch bei der Rialto Capital AG nachgedacht.
Die Lieferfahrzeuge der Deutschen Post beziehungsweise DHL werden zukünftig über den Neuen Markt per Sondergenehmigung den neuen Post-Shop ansteuern, um Pakete und Briefe aufzunehmen und in die Logistikzentren zu verbringen.
Neben den logistischen Problemchen der zukünftigen Kunden sehen sowohl der Vermieter als auch die Mieter ausschließlich Vorteile in der Zusammenarbeit. „Ein Post-Shop ist definitiv ein Frequenzbringer für die Marktpassage ist sich Lucas Mertens sicher. Darauf jedenfalls sind die aus Haan stammenden neuen Mieter vorbereitet: in Wuppertal betreiben sie bereits zwei ähnliche Geschäfte und sie freuen sich auf eine erfolgreiche Rückkehr in ihre Heimatstadt. agr
Zurück